PayPal macht Weihnachtsshopping im Web sicherer

Posted on 7. Dezember 2011 in Schnäppchen

Sieben von zehn Internet-Nutzern wollen sich in diesem Jahr laut einer aktuellen Studie des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels e.V.[1] auf der Jagd nach Weihnachtsgeschenken das Gedränge zwischen den Regalen und das Schlange stehen an überfüllten Kassen sparen: Sie bestellen die Gaben für ihre Lieben einfach online. Sichere Bezahlung im Web bietet dabei das für Nutzer kostenlose Online-Zahlungssystem PayPal.

Persönliche Daten sowie Kontodaten sind bei PayPal wie in einem Schließfach hinterlegt – und nur dort. Anders als EC- und Kreditkartendaten werden sie nicht bei jedem Kauf übers Internet versendet. Bezahlt wird über E-Mail-Adresse und Passwort mit zwei Klicks.

Das gilt auch in anderen Ländern: Das Vintage-T-Shirt in einem Londoner Designer-Webshop oder das außergewöhnliche Duftwässerchen einer Pariser Parfümerie – mit PayPal ist es möglich, auch über die Grenzen hinweg Online-Bestellungen zu bezahlen. Dazu stehen 25 Währungen in über 190 Ländern zur Verfügung.

Alle, die auch in diesem Jahr wieder von Weihnachten überrascht werden, können dank PayPal auch noch kurzfristig bestellen. Da die Bestätigung der Zahlung umgehend an den Verkäufer gesendet wird, werden die Produkte schneller zum Versand freigegeben.

Das ersehnte Paket lässt nun ewig auf sich warten, oder der Inhalt entspricht nicht der Beschreibung? Das ist zwar ärgerlich, aber lösbar: Denn hier greift der PayPal Käuferschutz. Bei Artikeln, die mit PayPal bezahlt wurden, jedoch nicht beim Käufer ankommen oder erheblich von der Artikelbeschreibung abweichen, erstattet PayPal dem Käufer die Versandkosten und den Wert der Ware, wenn das Problem innerhalb von 45 Tagen ab Zeitpunkt der Zahlung an PayPal gemeldet wird[2].

[1] http://www.versandhandel.org/bvh/aktuelles/details/artikel/aktuelle-studienergebnisse-ausgezeichnete-aussichten-fuer-das-weihnachtsgeschaeft-2011-70-prozen/

[2] Der PayPal-Käuferschutz greift bei materiellen Artikeln, die versendet werden können. Nicht abgedeckt sind Kraftfahrzeuge, Dienstleistungen und digitale Güter, wie zum Beispiel E-Books.

Share
comments: Kommentare deaktiviert tags: